Eine lebendige Einheit des Vielen
Das Bemühen Fichtes und Schellings um die Lehre vom Absoluten
Stoffers, Johannes
2012, 450 S, Gb, (frommann-holzboog)
Bestell-Nr. 232800

98,00 EUR

Wie lassen sich Einheit und Vielheit zusammendenken? Die Frage ist so alt wie die Philosophie überhaupt. Auch J. G. Fichte und F. W. J. Schelling stellen sich dem Problem. Indem sie eine Lehre vom Absoluten entwickeln, versuchen sie, eine höchste – lebendige – Einheit so zu entwerfen, dass die Vielheit schon immer eingeschlossen ist. Stoffers beschreibt das Vorgehen beider Philosophen in ihren Schriften von etwa 1806 bis 1814/15. Obwohl Fichte und Schelling zu dieser Zeit schon miteinander zerstritten sind, lassen ihre Denkbemühungen eine große Nähe erkennen: Unter einer großzügigen Schicht gegenseitiger Polemik zeigen sich durchaus vergleichbare Argumente, Ideen und sprachliche Bilder zur lebendigen Einheit des Vielen.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 x 5 = 


Netiquette