Being in Religion
A Journey in Ontology from Pragmatics through Hermeneutics to Metaphysics
Eikrem, Asle
2012, 270 S, Kt, (Mohr)
Bestell-Nr. 248549

69,00 EUR

Verschiedene philosophische Traditionen (Phänomenologie, Hermeneutik, Pragmatik, Metaphysik oder analytisches philosophisches Denken) haben die grundlegenden Strukturen des religiösen Diskurses auf ihre eigene Art und Weise formuliert. Asle Eikrem zeigt, dass Einblicke in teilweise gegensätzliche Ansätze auf schlüssige Weise innerhalb des Rahmens einer umfassenden philosophischen Darstellung rekonstruiert werden können. Die zentrale These seiner Arbeit wurde durch die Metaphysik des deutschen Philosophen Lorenz B. Puntel geprägt und drückt aus, dass die sachliche Beziehung zwischen den pragmatischen, semantischen und ontologischen Strukturen religiöser Diskurse als innere Notwendigkeit verstanden werden muss. Diese Strukturen können nicht unabhängig für sich stehen. Die pragmatischen und semantischen Strukturen religiöser Diskurse müssen als Grundlage einer umfassenden ontologischen Dimension (Sein) verstanden werden.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 + 4 = 


Netiquette