Der wirkliche Mensch als möglicher
Paul Ricœurs Anthropologie als Grundlagenreflexion der Theologie
Ferber, Christian
2012, 340 S, Kt, (V&R)
Bestell-Nr. 278752

49,99 EUR

Diese Studie profiliert eine ästhetische Grundlegung des Menschlichen in konstitutionstheoretischer Absicht. Tatsächlich bietet das Œuvre Paul Ricœurs zahlreiche methodische Ansätze, diese Frage gleichermaßen umfänglich wie facettenreich zu erheben – von subjektivitätstheoretischen Erwägungen bis hin zu sprachpositivistischen Befunden. Die sich daraus ergebende Gestalt des Menschlichen oszilliert zwischen empirischen, ontologischen und deutungstheoretischen Momenten, ohne dass eine synthetische Summe zu ziehen wäre. Insofern schält sich ein anthropologisches Relief heraus, das in phänomenologisch-hermeneutischer Diktion den wirklichen Menschen als möglichen skizziert. Damit wird zugleich ein anthropologisches Grundverständnis erreicht, das über den Aspekt qualitativer Transzendenz im Gespräch mit der Theologie F. Schleiermachers und K. Barths zu neuen fundamentaltheoretischen Impulsen hinsichtlich der Offenbarungskonstitution des Menschen führt.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 + 5 = 


Netiquette