Katharsis im 19. Jahrhundert
Bernays, Nietzsche, Freud
Vöhler, Martin
2014, 200 S, Gb, (Gruyter)
Bestell-Nr. 279270

69,95 EUR

Indem Aristoteles die Wirkung der Tragödie als Katharsis fasst, sorgt er für eine anhaltende Diskussion. Die Studie fragt nach dem Traditionsbruch, den Jacob Bernays mit seiner medizinischen Deutung der Katharsis als 'Entladung' hervorruft. Breuer und Freud folgen Bernays in ihrer Hysteriekonzeption, ebenso Nietzsche in seiner Lebensphilosophie. Die Katharsis wird so zu einem Schlüsselbegriff immer neuer "Languages of Emotion".
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 x 2 = 


Netiquette