Elemente der Aristotelischen Ontologie
Kaufmann, Nicolaus
2013, 174 S, Gb, (Ontos)
Bestell-Nr. 295208

59,00 EUR

Im Mittelpunkt dieser kleinen Studie stehen die aristotelischen Grundlagen der scholastischen Philosophie. Die Hauptfrage, auf die Aristoteles immer wieder zurückkommt, ist: Was ist das Seiende, in welchen Sinne wird es von den Dingen ausgesagt? An anderer Stelle bezeichnet Aristoteles die „erste Philosophie“, also das, was heute Ontologie genannt wird, als die Wissenschaft von den ersten Gründen und Ursachen. Anhand von Texten aus der „Metaphysik“ des Aristoteles führt der Autor in das Denken dieses Philosophen ein und leitet damit den Leser an, Aristoteles selbst zu lesen. Das Buch ist in drei Teile gegliedert und behandelt zunächst die obersten Seinsgesetze, im zweiten Teil die besonderen Seinsweisen und zuletzt die Ursachen das Seins.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 1 = 


Netiquette