Die Philosophie der Vorzeit
Zweiter Band
Kleutgen, Josef
2014, 2.A, 882 S, Gb, (Ontos)
Bestell-Nr. 315598

139,00 EUR

„Unter der Philosophie der Vorzeit, deren Verteidigung diese Schrift gewidmet ist, verstehen wir jene Philosophie, welche von den ersten Zeiten der Kirche bis in das achtzehnte Jahrhundert wenigstens auf den katholischen Schulen allgemein gelehrt, und von den Theologen für die heilige Wissenschaft benutzt wurde. Es war dieses, freilich nicht allen einzelnen Lehrpunkten, aber auch nicht bloß den höchsten Grundsätzen und der Richtung nach, keine andere, als die von Sokrates gegründet, von Plato und Aristoteles ausgebildet, schon unter den Völkern der vorchristlichen Zeit für die ausgezeichnetste galt. Obwohl sich mehrere Väter der Kirche und die Theologen der ersten Hälfte des Mittelalters mehr der platonischen; die Scholastiker aber der aristotelischen Philosophie bedienten; so lässt sich doch nicht leugnen, und wird auch gemeiniglich nicht geleugnet, dass die Spekulation der Väter und Scholastiker, besonders wenn man sie in ihrem Gegensatz zur neuen Philosophie betrachtet, als ein und dieselbe anzusehen ist, und wir werden Gelegenheit haben, diese Übereinstimmung in mehreren viel entscheidenden Punkten nachzuweisen.“
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 - 4 = 


Netiquette