Objekt-Subjekt
F.W.J. Schellings Naturphilosophie als Beitrag zu einer Kritik der Verdinglichung
Mayer, Matthias
2014, 390 S, Kt, (transcript)
Bestell-Nr. 366248

38,99 EUR

Der erste und wichtigste Schritt zur Aufhebung entfremdeter Produktionsverhältnisse ist das Bewusstsein über die Einheit von Leib und Seele. Matthias Mayers Studie erinnert nicht nur an die Relevanz von Schellings Naturphilosophie für die neomarxistische Theoriebildung, insbesondere bei Ernst Bloch, sondern exponiert darüber hinaus auch deren kritisches Potenzial zur Analyse und Solution reifikatorischer Prozesse der Gegenwart, das heißt der Krise des Kapitalismus in seinem postmodernen Stadium: Das »Unbedingte« der Frühromantik wird zum Gegenbegriff der »Verdinglichung«.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 - 1 = 


Netiquette