Der Geist als Widersacher der Seele
3 Bde. in 4 Bdn.
Klages, Ludwig
1929, 1.478 S, Gb, (Barth)
Bestell-Nr. 371959

180,00 EUR

Der Takt wiederholt, der Rhythmus erneuert. Dieser kurze Satz aus dem Buch Vom Wesen des Rhythmus fasst Klages zentrales Anliegen zusammen: Der „Geist“, damit gemeint ist die so genannte naturwissenschaftliche Vernunft, hier verantwortlich für den mechanisch aufgefassten Takt, ist eine lebensfeindliche Macht und dem rhythmischen Leben entgegengesetzt. Dieses Buch hat zahlreiche Auflagen erlebt und eine breite Wirkungsgeschichte entfaltet.
1. Band: Leben und Denkvermögen / 2. Band: Die Lehre vom Willen / 3-1. Band: Die Lehre von der Wirklichkeit der Bilder / 3-2. Band: Das Weltbild des Pelasgertums. EA. Gelbes OLn, vereinzelt mit sauberen Anstreich., sonst sehr guter Zustand.
 
Klages hat durch seine weit verbreiteten Bücher über Ausdruckspsychologie, Charakterkunde und Graphologie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts über die Psychologie hinaus breiten Einfluss ausgeübt. Diese Arbeiten wurden von seinen philosophischen Überzeugungen geleitet, deren Grundgedanke im Buch „Der Geist als Widersacher der Seele“ (1929) ausgedrückt ist. Seine Lebensphilosophie wandte sich gegen einseitigen Rationalismus, gegen Technisierung und Reduktionismus. Wegen seiner radikalen Kritik an Zivilisation und Fortschrittsglauben sowie der Zerstörung des natürlichen Lebens gilt er als einer der Urväter der modernen Ökologiebewegung.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 + 5 = 


Netiquette