Die philosophisch-theologischen Schriften
Kues, Nikolaus von
2014, 2168 S, Gb, (WBG)
Bestell-Nr. 372387

99,95 EUR

Nikolaus von Kues (1401–1464) war Bischof von Brixen und päpstlicher Legat. Von der Mystik und vom neoplatonischen Denken stark geprägt, verband er die scholastische Lehre mit der wissenschaftlich-mathematischen Weltbetrachtung des Mittelalters wie kein anderer Denker seiner Zeit. Dies macht den universal gebildeten Frühhumanisten zu einem der größten Gelehrten an der Wende zur Neuzeit. Berühmt sind seine beiden Aussprüche von der »docta ignorantia« (gelehrtes Nichtwissen) und der »coincidentia oppositorum« (Übereinstimmung der Gegensätze). Zum 550. Todestag des großen Philosophen und Theologen Nikolaus von Kues können seine Gedankengänge in den ›Philosophisch-theologischen Schriften‹ endlich wieder verfolgt werden. Diese Ausgabe macht seine Texte sowohl in der ausgezeichneten deutschen Übersetzung von Dietlind und Wilhelm Dupré als auch in Originalsprache zugänglich.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 - 2 = 


Netiquette