Reflection on Morality in Contemporary Philosophy
Performing and Ongoing Phenomenology.
Urabayen / Sánchez Migallón (Hg)
2014, 288 S, Kt, (Olms)
Bestell-Nr. 372594

39,80 EUR

In this book, the research is focused on that ethical thought which harmonizes two elements of human action: the moment of rational and free reflection, on the one hand; and on the other, the acceptance of a natural element which is –in a broad sense– previously given and which serves as a basis for this reflection. Therefore, philosophers from the phenomenological tradition have been chosen, or who are sympathetic to phenomenology and recognize that ethics begins from a real, objective base. The majority of the philosophers studied here does not deal with ethical action in any direct fashion, and some do not even work on ethics qua distinct discipline. But in all of these authors an intense reflection can be found which, in various ways, leads to ethics and to the consideration of human action. Thus, many of the articles included in this collection provide a detailed presentation of the way in which the philosophers studied deal with ethical topics, prior to delving into ethics itself. This is, as is well known, a very common characteristic of 20th century philosophy. I

n diesem Buch konzentriert sich die Untersuchung auf dasjenige ethische Denken, das zwei Elemente menschlichen Handelns miteinander in Einklang bringt: einerseits die rationale und freie Reflexion, andererseits die Annahme eines natürlichen Elements, das – im weiteren Sinne – vorgegeben ist und als Basis für diese Reflexion dient. Deshalb wurden Philosophen der phänomenologischen Tradition ausgewählt, oder Geistesverwandte der Phänomenologie, die anerkennen, dass Ethik auf einer realen, objektiven Basis beginnt. Die Mehrzahl der hier behandelten Philosophen befasst sich nicht mit ethischem Handeln in direkter Weise, und einige arbeiten nicht einmal über Ethik als eigenständige Disziplin. Aber bei allen diesen Autoren kann man eine intensive Reflexion finden, die auf unterschiedlichen Wegen zur Ethik und zur Betrachtung menschlichen Handelns führt. So bieten viele Beiträge dieser Sammlung eine detaillierte Beschreibung, auf welche Weise die behandelten Philosophen sich mit ethischen Themen beschäftigen, ohne sich in die Ethik selbst zu vertiefen. Dies ist bekanntermaßen ein sehr häufig anzutreffendes Kennzeichen der Philosophie des 20. Jahrhunderts.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 1 = 


Netiquette