Der blinde Fleck in Luhmanns Systemtheorie
Schulte, Günter
2013, 250 S, Kt, (LIT)
Bestell-Nr. 373151

34,90 EUR

Jeder hat seinen blinden Fleck, sein Apriori, sein Unbewußtes. Ist da die Vernunft überhaupt noch zu retten? - Ja, meint Luhmann, durch das Konzept der second order cybernetics, der Beobachtung der Beobachtung, die aus der Not der blinden Subjekte die Tugend der sehenden Systeme werden lässt. Doch hat auch diese Umstellung der Vernunft ihren blinden Fleck und erweist sich - der Postmoderne zum Trotz - als eine der großen Metaerzählungen einer sich durch Beobachtung unbeobachtbar machenden Welt. Das Buch ist "geradezu eine Pflichtübung für alle Fans und Feinde der Systemtheorie" (Lutz Ellrich in Deutsche Zeitschrift für Philosophie 42/4, 1994).
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 - 2 = 


Netiquette