Die Grenze
Eine konzeptanalytische Skizze der Limologie
Donec, Pavel
2014, 144 S, Kt, (K&N)
Bestell-Nr. 373821

28,00 EUR

Das Thema der „Grenze“ gewinnt in den letzten Jahrzehnten im wissenschaftlichen und sozialen Diskurs immer mehr an Bedeutung, was sich u. a. in der Zahl von Konferenzen und Tagungen, Sammelbänden und Sonderheften wissenschaftlicher Zeitschriften, die diesem Gegenstand gewidmet werden, äußert. Insbesondere in den einleitenden Artikeln/Calls for Papers dazu kommt das Bedauern der Verfasser über das Fehlen einer allgemeinen Theorie der „Grenze“, welche vereinzelte Erkenntnisse darüber, die in zahlreichen Disziplinen bereits gewonnen sind, systematisieren würde. Der Autor des vorliegenden Buches stellt sich zum Ziel, diese Lücke schließen. Auf der Basis einer komplexen konzeptologischen Analyse trennt er verschiedene Auslegungen („Sememe“) der „Grenze“, entwickelt deren einheitliche Typologie und beschreibt ihre wesentlichen Funktionen. Der Autor vertritt die These, dass die „Grenze“ – als politisch, epistemologisch, ästhetisch, semiotisch, ökotonisch, syn- und dysergetisch, psychologisch und auch physisch „geladene“ Zone – das Recht hätte, als relativ selbständiges Forschungsobjekt (der „Limologie“) anerkannt zu werden.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 - 4 = 


Netiquette