Handbuch Rechtsphilosophie
Hilgendorf / Joerden (Hg)
2016, 500 S, Gb, (Metzler)
Bestell-Nr. 373973

59,95 EUR

Rechtsphilosophie ist ein zentraler Bereich der praktischen Philosophie, der heutzutage oft auch von unmittelbarer rechtlicher Relevanz ist, da immer wieder neuer Regelungsbedarf entsteht (Embryonenschutz, Gentechnik, Datenschutz, Robotik, etc.). Aufgabe der Rechtsphilosophie ist es dabei u.a., Vorschläge zur Änderung des geltenden Rechts mit Blick auf die neuen Anwendungsfelder zu begründen. Eng verbunden mit der Rechtsphilosophie sind die Rechtsethik (sie fragt nach dem Einklang des positiven Rechts mit allgemeinen Grundsätzen der Gerechtigkeit) und die Rechtstheorie (sie analysiert die fundamentalen Strukturen des Rechts, etwa seine Begriffe, seine Systematik und die Institutionen des Rechts).

Dieses Handbuch gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Rechtsbegriffe, -bereiche und -theorien. Die einzelnen Kapitel widmen sich der Geschichte der Rechtsphilosophie und den Hauptvertretern der Rechtsphilosophie von der Antike bis zur Gegenwart, den Begründungen und der Legitimität von Recht sowie den Methoden der Auslegung des Rechts und der Gesetze. Die enge Verzahnung von Recht und Philosophie wird insbesondere deutlich bei der Darstellung zentraler Konzepte wie z.B. dem Konzept der Person, der Menschenwürde und der Menschenrechte, von Freiheit, Gleichheit, Schuld und Verantwortung, Zurechnung, Paternalismus, Universalismus und Gerechtigkeit. Den Abschluss des Bandes bildet die Darlegung neuerer Theorien des Rechts (z.B. Feministische Rechtstheorie, Critical Legal Studies oder Transnationale Rechtstheorie) sowie aktueller Herausforderungen (z.B. sog. Rettungsfolter, Globalisierung, Todesstrafe, Ziviler Ungehorsam).
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 + 2 = 


Netiquette