Die Spannweite des Daseins
Philosophie, Theologie, Psychotherapie und Religionswissenschaft im Gespräch
Baier / Riedenauer (Hg)
2014, 439 S, Gb, (V&R)
Bestell-Nr. 374339

59,99 EUR

Der vorliegende Sammelband behandelt das Werk Augustinus Wucherer-Huldenfelds, einem der bedeutendsten österreichischen Philosophen des ausgehenden 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts. Sein Denken setzt bei einer ursprünglichen Erfahrung des menschlichen Daseins an, die mittels einer neu konzipierten phänomenologisch-hermeneutischen Methode erschlossen wird. Wucherer-Huldenfeld erarbeitet eine Fundamentalontologie, die das europäische Seins- und Ursprungsdenken weiterführt und in einer philosophischen Theologie und Religionsphilosophie mündet. Die Beiträger setzen sich mit dem für Wucherer-Huldenfelds Philosophie grundlegenden Zusammenhang von Existenzdenken, Ontologie und Theologie sowie Themen aus den Feldern Ethik und Moral, Sprachphilosophie und Phänomenologie der Erkenntnis, Therapie und Ästhetik sowie Religion, Atheismusforschung und Spiritualität auseinander. Der Sammelband zeigt, dass die Arbeit des österreichischen Philosophen eine interdisziplinäre Fruchtbarkeit und internationale Strahlkraft besitzt, wie sie in der Forschungslandschaft nicht oft anzutreffen sind.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 + 2 = 


Netiquette