Das Denken vom Ich
Die Idee des Individuums als Größe in Literatur, Philosophie und Theologie
Famula, Marta (Hg)
2014, 350 S, Kt, (K&N)
Bestell-Nr. 374371

49,80 EUR


 
M. Famula: Individualität - ein abendländisches Phänomen. Einleitung – Philosophische und theologische Grundlagen – M. Scherbaum: Historische Genese und systematischer Status des Individuums. Reflexionen zu einem Grundbegriff der abendländischen Neuzeit aus theologischer und philosophischer Perspektive – H. Seubert: ‚Individuum ineffabile est?‘ Zu einem Grundproblem der Philosophie zwischen Denken und Darstellen – O. Salvet: Individuum und die religiöse Praxis – M. Gerten: Wie denke ich über mich? Zum Verhältnis von Menschenbild und Menschenwürde – A. Mues: Individuum – A. Eck: Die Lücke im Subjekt. Überlegungen zur Individuation und Subjektwerdung in der Erwachsenenbildung in der Auseinandersetzung mit Slavoj Žižek – Narratologische Voraussetzungen. Zur Erzähl- und Medientheorie – J. Ellenbürger: Das komische Individuum. Überlegungen zu einem vermeintlichen Paradox – K. Lorenz: Vom Du, vom Ich und vom Erzählen. Zur Individualität im höfischen Roman – J.-P. Palmier: Die Fragwürdigkeit des Individuellen aus erzähltheoretischer Sicht. Überlegungen am Beispiel von Imre Kertész’ Roman eines Schicksallosen – M. Famula: Existenzielles Erschrecken und narrative Selbstverortung. Das Individuum im Erzählen Adalbert Stifters – I. Hermann: Schmerz in der Selbstbeobachtung des Individuums – Die Krisen des Ich – M. Götze: Enthusiasmus und Weltekel. Zur Problematik moderner Individualität in Ludwig Tiecks William Lovell – S. Rehm: Masse und Individuum als Register der Raumkonfiguration Stadt und Land – A. Hudzik: Zwischen verführerisch und verführbar. Über die Kondition des Subjekts in der Prosa von Witold Gombrowicz und Robert Musil – C. Isensee: Idealistischer Individualismus: Don Quixote, The Great Gatsby und der American Dream – Y.-R. Kim: Individuum als Medium. Über Gedächtnis und Erfahrung in Benjamins Erzähltheorie – Aus der literarischen Praxis – H. Grill: Wie ich lernte, mich und andere als Individuen nicht nur zu akzeptieren sondern auch zu mögen. Gedanken zu gehen lernen einem Roman in Geschichten über meine Kindheit. Der sehr persönliche Versuch einer Selbstvergewisserung
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 1 = 


Netiquette