Eine Theologie des Lernens
Systematisch-theologische Beiträge aus dem Werk von Herman Bavinck
Strebel, Hanniel
2014, 402 S, Kt, (Verlag Kultur und Wissenschaft)
Bestell-Nr. 375268

36,00 EUR

Die vorliegende Untersuchung ist die erste deutsche Dissertation zum niederländischen Theologen und Denker Herman Bavinck (1854-1921). Thematisch knüpft sie dort an, wo die Bavinck-Forschung in den 20er- und 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts ihren Anfang nahm: bei seiner Erziehungsphilosophie. Die Dissertation basiert auf einer Analyse von Bavincks Gesamtwerk. In ihrer Grundstruktur folgt sie Bavincks „Prinzipien der Pädagogik“ (1904). Sie verknüpft theologisch-systematische Aspekte seiner Arbeit mit drei Schlüsselfragen des Lernprozesses. Wozu lernen wir? Mit welchen Voraussetzungen? Wie findet Wissenserwerb statt?

„Ich hoffe dass diese neue Studie zu Bavincks Theologie zur Bereicherung der Theologie der Gegenwart beitragen wird. Sich den Fragen über das Verhältnis zwischen Glauben und Denken, Religion und Bildung zu widmen, ist kaum je dringlicher gewesen.“
Prof. Dr. Thomas K. Johnson, Martin Bucer Seminar
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 5 = 


Netiquette