Technikphilosophie in der DDR und in der BRD zwischen 1949 und 1989
Ein Vergleich auf dem Hintergrund unterschiedlicher gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und ideologischer Systeme
Veit, Michael P.
2015, 364 S, Kt, (Diplomica)
Bestell-Nr. 376031

49,99 EUR

Keine andere Erscheinung in der Geschichte der Menschheit hat unser gesellschaftliches und privates Leben bis heute so nachdrücklich beeinflusst wie die rasante Entwicklung der modernen Technik. Ungeachtet dieser Realität führt die Philosophie der Technik bis heute lediglich eine Randexistenz im philosophischen Kanon. Von daher wurde auch die Geschichte der Technikphilosophie (die bis in die achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts im Übrigen eine fast ausschließlich deutsche Domäne war) bisher nur unzureichend wissenschaftlich erforscht, die Technikphilosophie der DDR überhaupt nicht. Insbesondere auf diesem Gebiet war also Pionierarbeit zu leisten, deren teils überraschende Ergebnisse in diesem Band vorliegen. Pionierarbeit war auch insofern zu leisten, als in den wenigen bisher vorliegenden Untersuchungen zur Geschichte der Technikphilosophie die jeweiligen konkreten gesellschaftspolitischen Hintergründe, ohne deren Kenntnis eine bestimmte philosophische Entwicklung letztlich niemals adäquat verstanden werden kann, kaum beachtet worden waren. Der Autor untersucht daher zunächst die jeweiligen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ideologischen Gegebenheiten von BRD und DDR und erforscht und vergleicht auf diesem Hintergrund die verschiedenen Technikphilosophien der beiden deutschen Staaten.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 - 1 = 


Netiquette