Concordia - Internationale Zeitschrift für Philosophie Heft 74
Gegenwartsphilosophie aus Polen
2018, 114 S, Kt, (Mainz)
Bestell-Nr. 383515

10,50 EUR

Mit diesem Themenheft möchten wir einen spezifischen Überblick über die polnische Philosophie der Gegenwart geben, der ihre einzigartige Lebendigkeit exemplarisch aufzeigt. Gleichzeitig haben wir auf die Suche nach dem "Wesen"der polnischen Philosophie oder ihrem angeblich "nationalen Charakter" verzichtet,um eine Darstellung der scheinbaren oder vermeintlichen Homogenität polnischen Denkens zu vermeiden.Die Debatte über die Idee und die verschiedenen Entwürfe der polnischen Philosophie führen uns unmittelbar in einen Dialog mit dem, was "außen" ist(deutsches, englisches, französisches, etc. europäisches Denken oder "mainstream") und aufgenommen und transformiert wird, damit sich das "polnische"oder "unser" je geschichtliches Denken in dieser "fremden" philosophischen Sprache ausdrücken kann. Daher enthält dieser Band einen Text zur Rezeption des Cartesianismus in der polnischen Phänomenologie, eine Strömung, die unsere Philosophie stark prägte. Und deshalb ist Richard Hönigswald, ein Neukantinaer aus Breslau/ Wroc?aw, in der polnischen Philosophiegeschichte erwähnt.Diese Beiträge konfrontieren uns mit der Frage nach der Beziehung der peripheren polnischen Philosophie zum "Zentrum" Europas sowie nach möglichen Wegen für die polnische Philosophie, in diesen Diskursen und durch ihre Entwicklung anderswo sich selbst zu finden. Aus diesem Grund betonen wir die Heterogenität der polnischen philosophischen Tradition und unterstreichen verschiedene Einflüsse, um schließlich das Ursprüngliche in ihr ans Licht zu heben.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 2 = 


Netiquette