Das Denken des jungen Hegel im Kontext seiner Zeit
Schneider / Vieweg (Hg)
2018, 181 S, Kt, (EUV)
Bestell-Nr. 383864

19,90 EUR

Das Denken Hegels entwickelte sich in seinen jungen Jahren, also in seinen Lebensstationen Stuttgart, Tübingen, Bern, Frankfurt und Jena, in äußerster Komplexität. Es war nicht von Anfang an und nicht primär auf Philosophie ausgerichtet, sondern stand in lebhafter Auseinandersetzung mit den kulturellen und politischen Gegebenheiten seiner Zeit. Kant und die Französische Revolution bildeten den Hintergrund. Die Freundschaften mit Hölderlin und Schelling brachten zahlreiche weitere Impulse. Obwohl ein wesentlicher Grundbestand der Schriften Hegels aus seiner Jugendzeit bereits seit über hundert Jahren, seit der Edition durch Herman Nohl (1907) bekannt ist, konnte erst in den letzten Jahrzehnten Hegels Entwicklung genauer und in vielen Facetten verstanden und nachgezeichnet werden. Die Abhandlungen im vorliegenden Band geben den Stand der Forschung wider und führen diese in vielen Punkten auch weiter.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 + 3 = 


Netiquette