Das »zwitterhafte« Wesen des Wortes
Eine Interpretation von Platons Dialog »Kratylos«
Hiller, Marion
2018, 96 S, Kt, (Morphe)
Bestell-Nr. 381987

14,00 EUR

Platons Dialog »Kratylos« gilt als eine der wichtigsten antiken Abhandlungen zur Sprache. Gleichzeitig ist er wohl eines der rätselhaftesten Platonischen Werke. In der Flut von Deutungsversuchen, die er nach sich zog, hat er so unterschiedliche und entgegengesetzte Interpretationen hervorgebracht wie kaum ein anderer Dialog Platons. Die vorliegende Arbeit weist einen Denkweg durch die verwirrende Komplexität und scheinbare innere Disparatheit des Dialogs. Sie argumentiert gegen die wirkungsmächtige Deutung, die Platon eine instrumentelle Sprachauffassung zuschreibt und zeigt anhand genauer Textbetrachtung auf, wie die Einheit in der Differenz von Wort und Sache mit Platon philosophisch fruchtbar gedacht werden kann.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 + 3 = 


Netiquette