Die Wittgenstein-Dekomposition
Hansen, Frank-Peter
2018, 180 S, Kt, (K&N)
Bestell-Nr. 382655

16,80 EUR

Es handelt sich bei dem vorliegenden Werk um die Kritik eines Buches, das bis heute in der philosophischen Fachwelt für die Arbeit eines genialen Ausnahmedenkers angesehen wird. Gerade das Akademisch-Ungebührliche dieser Dekomposition macht unter anderem ihren Reiz aus. Von der ersten Zeile an wird Klartext geredet, wenn es darum geht, den Nachweis zu führen, dass die Logisch-philosophische Abhandlung - bereits der Titel legt eine falsche Fährte - zu Unrecht in dem Ruf steht, eine Glanzleistung des wissenschaftlichen Geistes, ein Jahrhundertwerk zu sein. Das Fazit lautet, dass es sich bei dem Traktat Wittgensteins um eine Ansammlung nicht zuletzt logischer Irrtümer handelt. Da doch als allgemein anerkannt vorausgesetzt wird, dass der gebürtige Wiener der größte Logiker des 20. Jahrhunderts gewesen ist.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 - 5 = 


Netiquette