Forma Formarum
Strukturmomente der thomistischen Seinslehre im Rückgriff auf Aristoteles
Inciarte, Fernando
1970, 183 S, Kt, (Alber)
Bestell-Nr. 384365

13,00 EUR

Vorliegende Arbeit setzt da an, wohin die neuere Thomas-Forschung zuletzt geführt hat: bei der Auffassung des Seins als actus actuum et formarum sowie als perfectio perfectionum. Ein entscheidender Anteil an diesem Fortschrift kommt der Erforschung des neuplatonischen Einflusses auf Thomas von Aquin zu. Doch selbst nach den bahnbrechenden Arbeiten von L.B.Geiger und C. Fabro wäre es unangemessen, den Einfluß des Aristoteles als zweitrangig anzusehen. In der allgemeinen, von der neueren Forschung gewiesenen Richtung versucht die Untersuchung, nicht zuletzt durch Rückgang auf Aristoteles, einen Schritt weiterzugehen. (Aus dem Vorwort) Schnitt und seiten leicht nachgedunkelt, sonst tadellos.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 2 = 


Netiquette