Hegels Krieg
Die Unausweichlichkeit und Mäßigung des Krieges in den Grundlinien der Philosophie des Rechts - eine Entgegnung auf Klaus Vieweg
Schenk, Soenke K.
2018, 44 S, Kt, (Bautz)
Bestell-Nr. 381973

9,00 EUR

Der aktuelle Kommentar von Klaus Vieweg bietet eine systematische und pazifistische Interpretation der außenpolitischen Passagen der Rechtsphilosophie von G.W.F. Hegel. Vieweg versteht Hegel so, dass Interventionen, ein internationaler Friedensbund und schließlich eine Weltrepublik die Menschheit schützen und einen können. Diese Arbeit untersucht Viewegs Vorschläge und widerspricht vehement: die Leistung Hegels liegt im Vorschlag der Mäßigung von Kriegshandlungen und Hass. Einigungsversuche wie auch Versuche pazifizierender Interventionen müssen diesen Leistungen notwendig widersprechen und ungerechte, barbarische Kriegsformen provozieren.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 - 1 = 


Netiquette