Julius Bahnsen
Eine Untersuchung zur Vorgeschichte der modernen Existenz
Heydorn, Heinz Joachim
1952, 287 S, Kt, (Öffentliches Leben)
Bestell-Nr. 380688

30,00 EUR

Bahnsen gilt als der Begründer der Charakterologie sowie einer real-dialektischen Methode der philosophischen Reflexion. "Als Schüler Schopenhauers wagte er eine Verbindung Hegelscher Dialektik (die Bahnsen nur im Bereich des Abstrakten gelten lässt) mit Schopenhauerschem Monismus. In dieser Verbindung wird zwar der vernunftlose all-eine Wille Schopenhauers als das Grundwesen der Welt und das einzig Reale akzeptiert, jedoch nicht dergestalt, dass er in den vielen Individuen derselbe ist, sondern so, dass er ebenso vielfach wie dieselben ist, deren unveränderliches Wesen in deren unveränderlicher Willensnatur, in ihrem Charakter besteht (wikipedia). Sehr gutes, sauberes Ex.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 8 - 3 = 


Netiquette