Kant-Studien Bd. 32
Philosophische Zeitschrift
Menzer / Liebert (Hg)
1927, 573 S, Gb, (Pan)
Bestell-Nr. 380822

40,00 EUR

Mit einem Bildnis von Spinoza, Ernst Marcus, G. Heijmans, H. IJ. Groenewegen und Vaihinger-Ehrenurkunde. Gesamter Jahrgang in rotes Leinen mit goldgeprägtem Rückentitel gebunden. Sehr gutes Ex.
 
Inhalt (Auszug)
- Benedictus de Spinoza (Theodor Ziehen)
- Die Verflechtung der Probleme in Spinozas Philosophie (Harald Höppding)
- Ewigkeit und Dauer bei Spinoza (Otto Baensch)
- Die Affektenlehre Spinozas (Gertrud Jung)
- Die religionsphilosophische Bedeutung des Spinozismus (Albert Lewkowitz)
- Rembrandt und Spinoza (Carl Gebhardt)
- Spinoza und der deutsche Spinozismus (David Baumgardt)
- Eine neue Spinoza-Ausgabe (Paul Menzer)
- Aufruf für das Spinoza-Haus (Societas Spinozana)
- William James nach seinen Briefen. Leben, Charakter, Lehre (Carl Stumpf)
- Zum Problem der nicht-rationalen Logik (H. L. A. Visser)
- Der Ausgangspunkt der Wirklichkeitserkenntnis (Dingler und der kritische Realismus) (August Messer)
- Raum, Zeit und Kausalität im System des kritischen Realismus (B. Bavink)
- Die Umgestaltung der Grundanschauungen vom intellektuellen Geschehen (Otto Selz)
- Zur Philosophie der Sprache (Friedrich Kreis)
- Der vierfache Sinn der inneren Zweckmäßigkeit in Kants Philosophie des Organischen (Paul Bommersheim)
- Ampère und Kant (Borislav Lorenz)
- Pestalozzi und die Kantische Philosophie (Paul Menzer)
- Benno Erdmanns Stellung zu Kants Ethik (Else Wentscher)
- Der Begriff als Instrument der Rechtspflege (Gerhard Ledig)
- Die geschichtliche Welt. Im Anschluß an Wilhelm Diltheys gesammelte Schriften (Arthur Liebert)
- Die Überwindung des 19. Jahrhunderts im Denken der Gegenwart (Karl Joel)
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 x 4 = 


Netiquette