Kausalität und Kontext: Ist Verursachung eine objektive Relation?
Ruhland, Stefan
2017, 331 S, Kt, (Logos)
Bestell-Nr. 380131

41,00 EUR

Der Begriff der Kausalität spielt nicht nur innerhalb der Philosophie, sondern auch in anderen Wissenschaften und alltäglichen Situationen eine entscheidende Rolle. Im Mittelpunkt des Buches steht die Frage, ob Verursachung eine objektive Relation ist, die unabhängig von menschlichen Betrachtungen und Beurteilungen in der Welt herrscht, oder ob unsere kausalen Beurteilungen vielmehr durch subjektive Elemente geleitet sind. Auch anhand konkreter, in der zeitgenössischen Literatur kontrovers diskutierter Beispiele werden Vor- und Nachteile verschiedener, gegenwärtig sehr prominenter Positionen innerhalb dieses Spektrums beleuchtet. Der Autor verteidigt und erweitert eine Position eines analytischen Objektivismus bezüglich der Kausalrelation. Als Grundlage fungiert dabei die objektivistische Beeinflussungstheorie von David Lewis, einem der bedeutendsten Philosophen der letzten Jahrzehnte. Um von Kritikern aufgezeigte Probleme dieser Theorie zu lösen, wird sie um eine neu entwickelte pragmatische Ebene ergänzt. Diese zeigt systematisch unterschiedliche Gründe und Motive auf, aufgrund derer wir bestimmte Ursachen in bestimmten Rede- und Denkkontexten als Ursachen nennen und andere nicht.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 x 4 = 


Netiquette