Maschien und Teufel
Jean Pauls Jugendsatiren nach ihrer Modellgeschichte
Schmidt-Biggemann, Wilhelm
1975, 292 S, Kt, (Alber)
Bestell-Nr. 384356

17,00 EUR

"Maschine" und "Teufel" - die beiden Reizbegriffe stehen für Denkmodelle, die in der Aufklärung miteinander konkurrieren. "Maschine" ist seit Descartes Modell einer funktionalen Argumentation. Mit dem "Teufel" wurde bis dahin - substantialistisch- das Böse erklärt. In Jean Pauls "Experimentalnihilismus" rumoren die Probleme der vorkritischen Wissenschaft, die in der Transzendentalphilosophie nicht aufgingen. Schnitt und Seiten leicht nachgedunkelt, sonst tadellos.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 - 5 = 


Netiquette