Philosophische Psychologie im 19. Jahrhundert
Entstehung und Problemgeschichte
Sachs-Hombach, Klaus
1993, 375 S, Gb, (Alber)
Bestell-Nr. 384315

31,00 EUR

Das Erkenntnisproblem besitzt zwei Gesichter: Es verbindet die Begründung der Geltung von Wissen mit der Frage nach dem Urprung von Erkenntnis. Der Philosophie ist traditionell der erste Bereich vorbehalten, den zweiten bearbeitet die empirische Psychologie. Die Philosophische Psychologie unternimmt den Versuch einer Vermittlung: Sie fragt nach den Zusammenhängen von Geltung und Genesis. Mit dieser Frage beschäftigt sich auch die vorliegende Studie. Sie rekonstruiert für das 19. Jahrhundert das konkurrierende Verhältnis beider Forschungsbereiche und stellt dar, wie sich die kritische Methode der Begriffsanalyse zunehmend mit der empirischen Forschung des Geistes auseinandersetzt. Tadelloses Ex.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 x 3 = 


Netiquette