Übergänge
Perspektivierungen aus Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft und Philosophie
Anderson / Edinger / Heller (Hg)
2017, 302 S, Kt, (K&N)
Bestell-Nr. 381033

39,80 EUR

Übergänge sind kein Dazwischen, kein dritter Raum, keine Schwelle. Vielmehr sind Übergänge das, worin wir leben und unser Leben vollziehen müssen. Übergänge sind darüber hinaus ein zentrales Problem nicht nur von individuellen und kollektiven Lebensvollzügen, sondern bilden auch zentrale Fragestellungen sowohl der wissenschaftlichen Theoriebildung als auch der literarischen Darstellung von Wandel. Der vorliegende Band befragt die Figur des Übergangs aus kulturwissenschaftlicher und philosophischer Perspektive. Er macht die Valenz des Übergangs für das Denken von Kultur und Leben deutlich.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 2 = 


Netiquette