Philosophische Bücher des Monats

Immanuel Kant in Rede und GesprÀch

Malter, Rudolf (Hg)
1990, 630 S, Gb, (Meiner)
Bestell-Nr. 139383

21,00 EUR
Bestellen

Tadelloses Ex.
 


Werke
Gesamtausgabe 7 in 12 Bdn.
Jacobi, Friedrich Heinrich
2019, 4.400 S.,, Gb, (Meiner)
Bestell-Nr. 383731

298,00 EUR
Bestellen

Friedrich Heinrich Jacobi (1743-1819) war Dichter, Wirtschaftsreformer und Philosoph. Seine Briefe und Werke zeigen ihn als einen Vertreter der spĂ€ten AufklĂ€rung, der jedoch zugleich ihre Schattenseiten, also die "Dialektik der AufklĂ€rung", ins Bewusstsein gehoben hat. Hierdurch ist er, nach einem Wort Hegels, zum "Wendepunkt der geistigen Bildung der Zeit" und zum Anreger und kritischen Begleiter der Klassischen Deutschen Philosophie nach Kant geworden. Das philosophisch-literarische Werk Jacobis entstand in Auseinandersetzung mit dem Pantheismus Spinozas, der Moralphilosophie Kants, dem Idealismus Fichtes und der Naturphilosophie Schellings. Als einer der herausragenden Köpfe der Zeit des Übergangs vom nachkantischen Idealismus zu den weltanschaulichen Auffassungen der Romantik vertritt Jacobi einen auf der unmittelbaren Erfahrung, der Anerkennung der gegebenen Wirklichkeiten und der von Ă€ußeren moralischen Gesetzen unabhĂ€ngigen PersonalitĂ€t des Menschen beruhenden individuellen Realismus, der den Auffassungen Hamanns und Herders verwandt ist. Die auf sieben BĂ€nde (in zwölf TeilbĂ€nden) angelegte historisch-kritische Edition umfasst im Unterschied zu der noch von Jacobi selbst begonnenen Ausgabe, die viele Texte ĂŒbergangen oder in nur einer Auflage geboten hat, alle von Jacobi veröffentlichten oder im Manuskript erhaltenen Werke. Die BĂ€nde enthalten je nach Sachlage zwei bis drei Apparate, in denen die Varianten verschiedener Auflagen und Handschriften sowie sĂ€mtliche editorischen Eingriffe verzeichnet sind. AusfĂŒhrliche Stellenkommentare, zum Teil in separaten TeilbĂ€nden, erschließen die Texte.

Limitiertes Sonderangebot.
 


Philosophische AufsÀtze

Tugendhat, Ernst
1992, 470 S, Kt, (Suhrkamp)
Bestell-Nr. 372740

15,00 EUR
Bestellen

Der Band enthÀlt die wichtigsten kleineren philosophischen Arbeiten Ernst Tugendhats. Sie sind unterteilt in die Rubriken: Sein, Wahrheit, Praxis und Kritik. Tadelloses Ex.
 


Das Wissen der Griechen
Eine EnzyklopÀdie
Brunschwig / Lloyd
2000, 916 S, Gb, (Fink)
Bestell-Nr. 372035

41,00 EUR
Bestellen

"Hinter dem ebenso ehrgeizigen wie Ă€nigmatisch anmutendem Titel "Das Wissen der Griechen" versteckt sich nicht etwa eine erneute, eigentlich ĂŒberflĂŒssige Übersichtsdarstellung der griechischen Wissenschafts-, Religions- oder Philosophiegeschichte, sondern eine wissenschaftliche Leistung allerersten Ranges, deren neuartige Konzeption eine wahre Pionierarbeit fĂŒr die Erschließung der griechischen Welt bedeutet. Das "Wissen der Griechen" ist ein Buch fĂŒr AnfĂ€nger, Liebhaber und Spezialisten, das sich gleichermaßen zum Schmökern, zum Lesen und zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung eignet." Luc Deitz, Neue ZĂŒrcher Zeitung. OLn. mit gepr. R.-titel. Tadelloses Ex.
 


Die Philosophie der Griechen
in ihrer geschichtlichen Entwicklung
Zeller, Eduard
1923, 5.A., 864 S, Gb., (Reisland)
Bestell-Nr. 372076

55,00 EUR
Bestellen

Zeller war ein bedeutender Vertreter der historisch-kritischen Methode. In der Philosophie orientierte er sich erst an Hegel, spĂ€ter an Immanuel Kant. Er ist einer der ersten Vertreter des Neukantianismus und des Neukritizismus. Zudem ist er einer der bedeutendsten Philosophiehistoriker der antiken griechischen Philosophie. Sein mehrbĂ€ndiges Werk 'Die Philosophie der Griechen in ihrer geschichtlichen Entwicklung' weist bis heute zahlreiche Auflagen und Nachdrucke auf und wurde in verschiedene Sprachen ĂŒbersetzt. das Werk umfasst drei Teile, jeder Teil in zwei Abteilungen (6 Bde). Hier dritter Teil, erste Abteilung: Die nacharistotelische Philosophie. GrĂŒnes Ln. mit goldgepr. R.-titel. Papier gebrĂ€unt. Gutes Ex.
 


Aphorismen zur Lebensweisheit

Schopenhauer, Arthur
1923, 239 S, Oln, (Insel)
Bestell-Nr. 147756

20,00 EUR
Bestellen

35.-39. Tsd. Vorwort und ErlĂ€uterungen von Max Brahn. Ziegelroter, goldgeprĂ€gter Oln. DĂŒnndruck, Kopffarbschnitt, Leseband, tadelloses Ex.
 


Das Leben Montaignes
in einer Frage und zwanzig Antworten
Bakewell, Sarah
2013, 416 S, 14 Abb., Kt, (Beck)
Bestell-Nr. 358228

17,00 EUR
Bestellen

Sarah Bakewells Buch ist ein Geniestreich: Auf höchst elegante und unterhaltsame Weise erzÀhlt sie das Leben Montaignes und beantwortet zugleich unsere Fragen nach einem guten Leben. Tadelloses Ex.
 


Begriffsschrift und andere AufsÀtze

Frege, Gottlob
1977, 3. A., 124 S, Gb, (WBG)
Bestell-Nr. 372970

24,00 EUR
Bestellen

Mit E. Husserls und A. Scholz' Anmerkungen. Hg. v. Ignacio Angelelli. 2. Nachdruckauflage.

Das Buch des Jenaer Mathematikers und Philosophen Gottlob Frege zur Logik wurde 1879 mit dem Untertitel „Eine der arithmetischen nachgebildete Formelsprache des reinen Denkens“ veröffentlicht und gilt allgemein als die wichtigste Veröffentlichung im Bereich der Logik seit Aristoteles' Organon. Ln mit goldgeprĂ€gt. RĂŒckentitel, zum Schutz in Klarsichtfolie eingebunden, tadelloses Ex.
 


Geschichte der Metaphysik
Von den Vorsokratikern bis Sartre. Grundriss
Schneider, Norbert
2018, 560 S, Gb, (Meiner)
Bestell-Nr. 381269

48,00 EUR
Bestellen

Unter den philosophischen Disziplinen ist die Metaphysik die Ă€lteste. Ihre Bedeutung war in vormoderner Zeit so groß, dass sie nachgerade mit der Philosophie ĂŒberhaupt gleichgesetzt wurde. Nur wer Metaphysik betrieb, konnte nach Ă€lterem VerstĂ€ndnis den Anspruch erheben, als Philosoph ernst genommen zu werden. In zweitausend Jahren Philosophiegeschichte haben sich zahlreiche große philosophische Systeme herausgebildet, die wir als »metaphysisch« klassifizieren wĂŒrden. Ob der Ursprung des Terminus »Metaphysik« tatsĂ€chlich auf den Zufall zurĂŒckgeht, dass Andronikos von Rhodos (1. Jh. v. Chr.) beim Redigieren der Werke des Aristoteles vierzehn BĂŒcher unter dem Titel meta ta physika (hinter den BĂŒchern ĂŒber die Physik) zusammenfasste, oder ob dies in den Bereich der Legende gehört - die beiden Grundpfeiler metaphysischen Denkens, Ontologie und natĂŒrliche Theologie, finden sich bereits in der aristotelischen Schrift gleichen Namens. Gleichzeitig ist die Geschichte der Metaphysik auch eine der Infragestellung ihrer Gewissheiten: bereits in der Antike durch den Skeptizismus, im 18. Jahrhundert durch den Bruch, der eine dogmatische Metaphysik fortan unmöglich machte, sowie durch die sich anschließende erkenntnistheoretische Wende. In einem materialreichen, gleichwohl von leichter Hand geschriebenen Durchgang durch die Philosophiegeschichte von den milesischen Naturphilosophen bis Heidegger und Sartre stellt der Autor in drei großen Kapiteln die klassische Metaphysik dar, wie sie im vormodernen, im mittelalterlichen Denken und in der Moderne seit der FrĂŒhen Neuzeit und dann seit der AufklĂ€rung, insbesondere seit Kant, betrieben wurde. Eine Besonderheit des auch als Nachschlagewerk zu gebrauchenden Bandes ist sein ausfĂŒhrliches Glossar metaphysischer Grundbegriffe mit ErlĂ€uterungen und Literaturhinweisen.
 


Pierre Bourdieu zur EinfĂŒhrung

Schwingel, Markus
2003, 192 S, Kt, (Junius)
Bestell-Nr. 125090

13,90 EUR
Bestellen

Der französische Soziologe, Philosoph und Ethnologe Pierre Bourdieu (1930-2002), ist zunĂ€chst mit seinem großen Werk ĂŒber die Sozialstruktur Frankreichs, 'Die feinen Unterschiede', bekannt geworden. In den letzten Jahren hat er das mit dem Tod von Foucault und Sartre entstandene politische Vakuum im intellektuellen Feld Frankreichs gefĂŒllt. Bourdieu ist u.a. einer der MitbegrĂŒnder van Attac."Schwingels Arbeit, die in ihrer guten Lesbarkeit und ĂŒbersichtlichen Gliederung alle Kriterien einer konzentrierten EinfĂŒhrung erfĂŒllt, (...) fĂŒhrt sorgfĂ€ltig in die theoretischen Begriffe ein." Soziologische Revue
 


Historisches Wörterbuch der Philosophie
13 Bde
Ritter / GrĂŒnder / Gabriel (Hg)
1971, 17.144 Textspalten, ca. 6.000 Artikel, Gb, (Schwabe)
Bestell-Nr. 147013

650,00 EUR
Bestellen

VollstĂ€ndige Ausgabe incl. Registerband, Volltext-CD-ROM sowie einer EinfĂŒhrung in die Benutzung der CD-ROM. Es handelt sich hier um eines der bedeutendsten und aufwendigsten Buchprojekte der modernen deutschsprachigen Geisteswissenschaften. Im HWPh werden alle wichtigen Begriffe der Philosophie - einschließlich der Namen von Schulen und Richtungen - behandelt, ebenso die philosophischen Termini der Gegenwart und der Philosophiegeschichte. Alle Artikel sind eĂ­nheitlich aufgebaut. Sie geben eine zusammenhĂ€ngende Darstellung, in die nach Möglichkeit Belege aus den Texten aufgenommen wurden, deren Fundstellen in Anmerkungen angefĂŒhrt sind. Der aktuelle Neupreis dieser Ausgabe liegt bei 2.380.- Euro. Tadelloses Ex.
 


von der Philosophie habe ich mich immer frei erhalten
Goethe als Philosoph
Goethe, Johann Wolfgang
2007, 90 S, Kt, (philo-sophos)
Bestell-Nr. 133423

5,00 EUR
Bestellen

Von der Philosophie habe ich mich immer frei erhalten -, dieser Satz Goethes ist mit Betonung auf das Wort 'frei' zu lesen. Goethe hat sich keineswegs 'fern' gehalten von der Philosophie, sondern 'frei', d.h. Goethe war zu sehr ein eigenstĂ€ndiger Denker, Goethe war zu sehr dem Weltbegriff der Philosophie zugetan, als daß er sich einem System von Begriffen hĂ€tte unterstellen können. Die in diesem BĂ€ndchen zusammengestellten Zitate zur klassischen philosophischen Nomenklatur zeigen Goethe als einen Philosophen. Es liegt am Leser, die explizit philosophischen Positionen, die Goethe hier bezieht, durch implizite Linien zu verbinden und auszufalten.