Philosophische Bücher des Monats

Nach Olympia
Hölderlin und die Erfindung der Antike.
Honold, Alexander
2002, 244 S, Kt, (Vorwerk)
Bestell-Nr. 380729

44,00 EUR
Bestellen

Tadelloses Ex.
 


SĂ€mtliche Schriften
9 Bde.
Löwith, Karl
1981, 9 Bde., Gb, (Metzler)
Bestell-Nr. 380684

540,00 EUR
Bestellen

Obwohl protestantisch getauft, wurde Löwith von den Nationalsozialisten als Jude verfolgt und musste 1934 aus Deutschland emigrieren. Seine Forschungsschwerpunkte waren Geschichtsphilosophie und das Denken Friedrich Nietzsches und Martin Heideggers. "Löwith wird zum SchĂŒlerkreis Martin Heideggers gezĂ€hlt, von dem er sich aber schon frĂŒh distanziert hat. Löwith gilt als skeptischer und agnostischer Philosoph. Eines seiner Hauptthemen war SĂ€kularisierung der christlichen Philosophie und ihrer Heilserwartung durch Geschichtsphilosophie (Hegel, Marx) und Existenzialismus. Er ist bekannt als Kritiker der neuzeitlichen Metaphysik und auch eines existenziellen Pathos. Er charakterisiert das moderne Geschichtsdenken als eine zwiespĂ€ltige VerschrĂ€nkung einer antiken Geschichtsauffassung (zyklisch/periodisch, ewiger Ausgleich von hybris und nemesis) und eines jĂŒdisch-christlichen GeschichtsverstĂ€ndnisses, geprĂ€gt von Eschatologie und Prophetie, begrenzt durch finis und gerichtet auf ein telos" (wikipedia). VollstĂ€ndige Ausgabe. Hrsg. von Klaus Stichweh und Marc B. de Launay. Oln mit RĂŒckenschild. Ganz vereinzelt mit leichten Bleistiftunterstreichungen, sonst sehr gutes Ex.
 


SĂ€mtliche Werke
Historisch-kritische Ausgabe, 6 Bde.
Hamann, Johann G
1999, 2704 S, Gb, (Willi)
Bestell-Nr. 134557

248,00 EUR
Bestellen

Tadelloses Ex. Die Ausgabe ist derzeit vergriffen.
 


Register zur Martin Heidegger Gesamtausgabe

Unruh, Patrick
2017, 618 S, Gb, (Klostermann)
Bestell-Nr. 380592

78,00 EUR
Bestellen

Das Register zur mittlerweile rund 90 BĂ€nde und mehr als 30.000 Seiten umfassenden Martin Heidegger Gesamtausgabe ist fĂŒr jeden, der sich eingehend mit Heideggers Schriften befassen will, unverzichtbar. Es erschließt die Gesamtausgabe, indem es zu jedem der ĂŒber 900 Stichwörter die wichtigsten Stellen zum jeweils genannten Sachverhalt versammelt. Wortfelder und LeitsĂ€tze ergĂ€nzen die Stichwörter, verdeutlichen und verknĂŒpfen sie untereinander und lassen so GedankenrĂ€ume erkennen. Die Hauptstichwörter werden durch beigefĂŒgte Zitate aus dem Werk Martin Heideggers weiter erhellt. So wird das Register zugleich als eigenstĂ€ndiges Lexikon zu den Leitworten des Heideggerschen Denkens nutzbar. VervollstĂ€ndigt wird der Band durch ein umfassendes Personenregister sowie durch ein Verzeichnis von Querverweisen zwischen den einzelnen BĂ€nden der Gesamtausgabe.
 


Seele

Ferrari / Kiesel (Hg)
2017, 198 S, Kt, (Klostermann)
Bestell-Nr. 379704

22,80 EUR
Bestellen

GemĂ€ĂŸ der Intention der Reihe "Orient und Okzident" steht die Darstellung und Analyse der mannigfaltigen Vernetzung beider KulturrĂ€ume von der Antike bis zur Gegenwart im Fokus. Das philosophiegeschichtliche und systematische Band, welches das Gros der BeitrĂ€ge eint, ist der gemeinsame Bezug der diskutierten Denker (darunter al-F?r?b?, Avicenna und Thomas von Aquin) auf den Seelenbegriff des Aristoteles. Dabei stellt die aristotelische Seelenlehre in "De anima" die Basis fĂŒr die nachfolgende islamisch-arabische und christliche Debatte zum Seelenbegriff dar. Die religiös-dogmatisch bedingten Differenzen im Seelenkonzept mittelalterlicher islamischer und christlicher Autoren werden dabei ebenso berĂŒcksichtigt wie die historische Perspektive, welche die wechselseitige Befruchtung mittelalterlicher, neuzeitlicher und zeitgenössischer Diskussionen deutlich macht.
 


Der gĂŒtige Gott und das Übel
Ein philosophisches Problem
Hoerster, Norbert
2017, 127 S, Kt, (Beck)
Bestell-Nr. 378900

12,95 EUR
Bestellen

Wie kann man den Schöpfer einer Welt, die fĂŒr uns Menschen oft voller Leid und Schmerzen ist, mit gutem Grund als gĂŒtig seinen Geschöpfen gegenĂŒber betrachten? Norbert Hoerster prĂŒft in leicht verstĂ€ndlicher Sprache die besonders von Theologen vorgeschlagenen Lösungen dieses sogenannten Theodizeeproblems.
Es geht in diesem Buch nicht um die Frage, ob ein allmĂ€chtiger und allwissender Gott existiert, sondern um den Anspruch der Theologen, eine rationale BegrĂŒndung fĂŒr den Glauben an einen allgĂŒtigen Gott zu geben - trotz all der Naturkatastrophen und schweren Krankheiten sowie der von Menschen begangenen grausamen Verbrechen. In einem kritischen Gang durch die verschiedenen BegrĂŒndungen, die sĂ€mtlich seiner PrĂŒfung nicht standhalten, geht der Philosoph mit dem Wunschdenken der Theologen ins Gericht.
 


Musikphilosophische Schriften
Texte und Dokumente
Anders, GĂŒnther
2017, 417 S, Gb, (Beck)
Bestell-Nr. 378899

39,95 EUR
Bestellen

Dieser Band versammelt sĂ€mtliche Schriften zur Musik von GĂŒnther Anders aus den Zwanziger- und Dreißigerjahren. Biographie und Werk des Philosophen erscheinen durch diese Texte in einem neuen Licht. DarĂŒber hinaus liefert der Band einen wichtigen Beitrag zur musikphilosophischen Ideengeschichte.
Der umfangreichste und wichtigste Text ist die 1930/31 im Umfeld der Frankfurter Schule fertiggestellte Studie "Philosophische Untersuchungen ĂŒber musikalische Situationen", die als Habilitationsschrift geplant war, von Anders aber nicht eingereicht wurde und unveröffentlicht blieb - nicht zuletzt, weil sie noch stark vom Einfluss seines ehemaligen Lehrers Martin Heidegger geprĂ€gt war. ErgĂ€nzt wird sie durch einige AufsĂ€tze zur Musiksoziologie vom Anfang der Dreißigerjahre, als Anders mit Hanns Eisler in Kontakt stand, sowie einige bereits von ihm publizierte BeitrĂ€ge - darunter eine Studie zum Hören impressionistischer Musik, ein Artikel ĂŒber Musik und Radio, dem etwa Theodor W. Adorno einige Aufmerksamkeit gewidmet hat, sowie die "Pariser Musikbriefe" aus der zweiten HĂ€lfte der Zwanzigerjahre. Die nach textkritischen Standards erstellte Edition macht einige wichtige Texte von Anders erstmals zugĂ€nglich. Ein Nachwort liefert dem Leser die nötigen Hintergrundinformationen.
 


Logik der reinen Erkenntnis

Cohen, Hermann
1914, 2. verb. A., 612 S, 1 GravĂŒre, Gb, (Cassirer)
Bestell-Nr. 356755

65,00 EUR
Bestellen

OHldr, m. Orig-PortrÀtstich des Autors. Ganz vereinzelt mit (sauberen) Anstreichungen. Schönes Ex.
 


Kants Theorie der Erfahrung

Cohen, Hermann
1918, 3.A., 797 S, Gb, (Cassirer)
Bestell-Nr. 356750

75,00 EUR
Bestellen

Gelbes Ganz-Ln, LesebÀndchen. Ganz vereinzelt mit (sauberen) Anstreichungen, sonst gutes Ex.
 


Gesammelte Schriften
Studienausgabe in acht (8) BĂ€nden plus Registerband (komplett)
Husserl, Edmund
1992, 3.100 S, Kt, (Meiner)
Bestell-Nr. 372001

150,00 EUR
Bestellen

Band 1: Philosophie der Arithmetik / Band 2: Logische Untersuchungen Erster Band / Band 3: Logische Untersuchungen Zweiter Band Teil 1 / Band 4: Logische Untersuchungen Zweiter Band Teil 2 / Band 5: Ideen zu einer reinen PhÀnomenologie / Band 6: Erste Philosophie / Band 7: Formale und transzendentale Logik / Band 8: Cartesianische Meditationen. Die Krisis der europÀischen Wissenschaften und die transzendentale PhÀnomenologie / Band 9: Husserls Werk. Register (Hrg. von Elisabeth Ströker). Einige Bde im Schnitt etwas angeschmutzt, ganz vereinzelt mit sauberen Bleistiftunterstreichungen, sonst sehr gutes Ex.
 


EinfĂŒhrung in die PhĂ€nomenologie Edmund Husserls

Szilasi. Wilhelm
1959, 142 S, Kt, (Niemeyer)
Bestell-Nr. 372049

15,00 EUR
Bestellen

Um ein Kapitel ergÀnzter Text der Vorlesung vom Wintersemester 1958/59 an der Freiburger UniversitÀt. Ca. 10 S. zum Thema "apriori" mit zarten Bleistiftunterstreichungen, sonst tadellos.
 


Philosophische AufsÀtze
zur objektiven Phantasie.
Bloch, Ernst
1969, 634 S, Gb, (Suhrkamp)
Bestell-Nr. 370751

25,00 EUR
Bestellen

AufsÀtze aus den Jahren 1910 - 1968. EA. Oln m. R.schild. Sehr gutes Ex.
 


Strindberg und van Gogh
Versuch einer pathographischen Analyse unter vergleichender heranziehung von Swedenborg und Hölderlin
Jaspers, Karl
1926, 2.A., 151 S, Gb, (Springer)
Bestell-Nr. 370750

27,00 EUR
Bestellen

Blaues OLn mit goldgepr. Titel. Gutes Ex.
 


Der kommende Gott
Vorlesungen ĂŒber die Neue Mythologie
Frank, Manfred
1982, 359 S, Kt, (Suhrkamp)
Bestell-Nr. 372725

9,00 EUR
Bestellen

Auf wenigen Seiten mit zarten Bleistiftunterstreichungen, sonst gutes Ex.
 


Die Metaphysik des Aristoteles

Volkmann-Schluck, Karl-Heinz
1979, 304 S, Kt, (Klostermann)
Bestell-Nr. 210296

24,00 EUR
Bestellen

Nach wie vor eine sehr gute EinfĂŒhrung in die Philosophie von Aristoteles. Widmung des Autors auf Vorsatz. OBr., Umschlag mit leichten Gebrauchsspuren, sonst guter Zustand.
 


Die Philosophie im Boudoir

Sade, Donatien Alphonse Francois Marquis de
1980, 363 S, Gb, (Pawlak)
Bestell-Nr. 144712

29,00 EUR
Bestellen

EinfĂŒhrung: Guillaume Apollinaire. Nachwort: Jacques Lacan. Aus dem Französischen von Rolf und Hedda Soellner. Mit Abbildungen nach Zeichnungen von Sibylle Ruppert.
 


Gesammelte Werke
Übersetzt von Emanuel Hirsch u. a
Kierkegaard, Sören
1950, 32 Bde, Ln, (Diederichs)
Bestell-Nr. 150739

695,00 EUR
Bestellen

36 Abteilungen in 26 Bdn incl. Registerbd; dazu: 5 Bde TagebĂŒcher und 1 Bd Briefe. Alle Bde mit SU, Zustand neuwertig. Der Bd. "Furcht und Zittern" in zweiter Aufl, sonst alle Bde in EA. In diesem Zustand und in dieser VollstĂ€ndigkeit sehr selten.

Die Titel im Einzelnen: Band 1: Abt.1, Entweder-Oder, Erster Teil (1956) - Band 2: Abt. 2/3, Entweder-Oder, Zweiter Teil, Erbauliche Reden (1957). - Band 3: Abt. 4, Furcht und Zittern (1950). - Band 4: Abt. 5/6, Die Wiederholung. Drei erbauliche Reden 1843 (1955). - Band 5: Abt. 7/9 Erbauliche Reden 1843/44 (1956). - Band 6: Abt. 10 Philosophische Brocken. De omnibus dubitandum est (1960). - Band 7: Abt. 11/12. Der Begriff Angst. Vorworte. Erbauliche Reden 1843/44 (1958). - Band 8: Abt. 13/14. Vier erbauliche Reden 1844. Drei Reden bei gedachten Gelegenheiten 1845 (1964). - Band 9: Abt. 15. Stadien auf des Lebens Weg (1958). - Band 10: Abt. 16. Abschließende unwissenschaftliche Nachschrift zu den Philosophischen Brocken, Erster Teil (1957). - Band 11: Abt. 16. Abschliessende unwissenschaftliche Nachschrift, Zweiter Teil (1958). - Band 12: Abt. 17, Eine literarische Anzeige (1954). - Band 13: Abt. 18, Erbauliche Reden in verschiedenem Geist (ohne Jahr). - Band 14: Abt.19, Der Liebe Tun (Ohne Jahr, nach 1966). - Band 15: Abt. 20, Christliche Reden 1848 (1959). - Band 16: Abt. 21/23, Kleine Schriften 1848/49 (1960). - Band 17: Abt. 24/25, Die Krankheit zum Tode. Der Hohepriester - der Zöllner - die SĂŒnderin (1957). - Band 18: Abt. 26, EinĂŒbung im Christentum (ohne Jahr). Band 19: Abt. 27/28/29, Erbauliche Reden 1850/51. Zur SelbstprĂŒfung der Gegenwart anbefohlen. Urteilt selbst (1953). - Band 20: Abt. 30, Erstlingsschriften (1960). - Band 21: Abt. 31, Über den Begriff der Ironie mit stĂ€ndiger RĂŒcksicht auf Sokrates (1961). - Band 22: Abt. 32, Der Corsarenstreit (1960). - Band 23: Abt. 33, Die Schriften ĂŒber sich selbst (1951). - Band 24: Abt. 34, Der Augenblick. AufsĂ€tze und Schriften des letzten Streites (1959). - Band 25: Abt. 35, Briefe (1955). - Band 26: Abt. 36, Das Buch ĂŒber Adler (1962). - Band 27: Abt. 37, Registerband (ohne Jahr, nach 1968). - Die TagebĂŒcher: Band 1 (1962), - Band 2 (1963), - Band 3 (1968), - Band 4 (1970), - Band 5 (1974).
 


Analytische EinfĂŒhrung in die Erkenntnistheorie

Grundmann, Thomas
2017, 2.A., 469 S, Kt, (Gruyter)
Bestell-Nr. 144721

29,95 EUR
Bestellen

Diese erfolgreiche "analytische EinfĂŒhrung" erscheint nun in der 2., ĂŒberarbeiteten Auflage. Sie fĂŒhrt in die wichtigsten Grundfragen der Erkenntnistheorie ein und enthĂ€lt eine ausfĂŒhrliche Darstellung von Positionen und Argumenten aus der gegenwĂ€rtigen Diskussion. Das Buch richtet sich an Studierende der Philosophie und anderer Fachgebiete. Es bietet aber auch fĂŒr philosophische Kenner eine gewinnbringende kritische Orientierung.