von gleich zu gleich
Dialog und Wirklichkeit
Krusche, Dietrich
2018, 378 S, Gb, (Iudicium)
Bestell-Nr. 381879

28,00 EUR

Was ist wirklich? In seinem Buch von gleich zu gleich. Dialog und Wirklichkeit bindet Dietrich Krusche die Antwort auf die Frage nicht an die Evidenz der "Dinge" (res, die "Realität"), sondern an die Verständigung darüber. Seine Argumentation folgt der Evolution/der Geschichte unserer Gattung und mündet in eine Gegenwartsdiagnose. Was entsteht, ist keine philologische Abhandlung, sondern ein sprachanthropologischer Essay. Diese Textsorte bietet Vorteile: So können zu dem Problem des Verhältnisses zwischen Wahrnehmung und Verständigung die Positionen der großen Denker (Heraklit, Sokrates, Platon, Aristoteles, Buddha, Jesus, Galilei) unmittelbar einbezogen werden, und die Herausforderung, vor der wir alle stehen, lässt sich anhand der aktuellen politischen Entwicklung konkretisieren: Gelingt es uns Heutigen, uns so über unsere Menschenwelt zu verständigen, dass sie als - gemeinsam - veränderbar/rettbar erscheint?
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 9 x 2 = 


Netiquette